Sommertime - Modus ...

so ihr lieben ... ich melde mich ab für die nächste zeit! bei uns hat nach den sommerferien das "lotterleben" ein ende ... also werden wir die nächste zeit noch etwas sehr geniessen und die tage so nehmen wie sie kommen.

wünsche euch eine ganz schöne zeit mit vielen schönen sommertagen. geniesst es in vollen zügen!!! ganz nach dem motto: CARPE DIEM!!!

liebe grüsse, eure inga

0 Kommentare

kleine diy - anleitung für regentage ...

... da heute der sommer eine kleine (hoffentlich nur kurz) pause einlegt hier noch eine kleine anleitung für euch bzw. eure kids.

bei uns ist diese girlande bereits vor einigen tagen entstanden.

ihr braucht dazu: einen faden (ein robuster faden nicht zu dick z.B. dünne paketschnur oder juteschnur), jede menge knöpfe, schwemmholz, eine schere, ggf. quetschperlen und ein wenig zeit. zu anfang nehmt ihr euch ein stück schnur und macht einen knoten ans ende. jetzt könnt ihr nach lust und laune schwemmholz & knöpfe aufziehen. die länge der girlande bestimmt ihr aber achtung: je mehr knöpfe desto schwerer wird sie.

wünsche euch frohes auffädeln und viel freude mit eurer girlande!

liebe grüsse

inga

mehr lesen 0 Kommentare

Hilfe, wir gehen CAMPEN ...

So war bisher immer mein Gedanke wenn meine Männer die tolle Idee hatten zu campen. Ich hasse nämlich CAMPEN ... dieses reinkriechen in einen klammen Schlafsack ... diese Luftmatratze die ständig Luft verliert - auch wenn sie noch so neu ist ... Mücken noch und nöcher ... und überhaupt ... keine Matratze, keine Bettdecke und kein grosses Kopfkissen ... ICH bin also durch und durch ein NICHT-Camper *lach*. Ja, ... und stand fest wir besuchen meine Mutter in Bonn. Übernachten für 3 Nächte in einer kleinen 2,5 Zimmer Wohnung ist nicht wirklich toll, da war also guter Rat teuer. In ein Hotel in ihrer Nähe hätten wir können. Mit 2 etwas kleineren Kindern & recht munteren Kerlchen ein klares NEIN für uns, möchten doch auch WIR als Eltern die Kurzreise etwas geniessen. Tja, und nun? ... durch reinen Zufall stiess ich dann beim sVieri und durchblättern der Zeitschrift „Daphnes Diary“ auf einen Artikel über einen Indoor-Campingplatz. Nie vorher davon gehört aber die Fotos sahen toll aus! Kleine gemütliche Wohnwagen im Retro-Style ... Klasse! Gesagt getan, ich habe mich also sofort auf deren Homepage umgeschaut und gleich per Email das Team angeschrieben. Nach einigen Email hin und her (war der Termin doch nicht ganz so einfach auszumachen) war das Datum gebucht und es hiess für uns: Ostern 2016 - Bonn wir kommen! Jetzt kann ich euch jedoch sagen, jedem dem wir vorher davon verzählten wir gehen auf einen Indoorcampingplatz - der guckte uns doch etwas fragend an *haha*! ...
Nach einer etwas längeren Anreise am Karfreitag kamen wir dann auch endlich einmal in Bonn an und ich kann euch sagen: schon der erste Eindruck war einfach nur KLASSE!! Wobei der erste Anblick von einer Fabrikhalle ja nun doch nicht so der Oberbrüller ist ... aber das Drumherum war so Klasse! Und innen noch viel BESSER! Eine gemütliche (dieses sage ich von einer grossen Halle!) eingerichtete grosse Halle empfing uns! Und in dieser Halle standen viele viele kleine & grosse Wohnwagen, Zugwaggons, Gondeln und vieles mehr. Ein jedes Stück individuell gestaltet. Wir hatten für uns die Familienkutsche gebucht. Dieses ist quasi eine Art Anhänger welchen man als eine Art ausklappen kann. Aber keine Angst, man muss nichts mehr aufbauen und einrichten *lach* - alles ist bereits fertig und die Betten sind bezogen!
Kurzum: wir haben uns die Zeit die wir dort verbracht haben - pudelwohl gefühlt! Alles ist super sauber, das Team ist sehr nett, das Wlan funktioniert einwandfrei, das Frühstück ist einfach gehalten aber sehr lecker! Abends ab 23 Uhr ist Nachtruhe. Unsere 2 Jungs haben sich „sauwohl“ dort gefühlt. Konnten wir sie doch problemlos „laufen lassen“. Es hat niemanden gestört.
Fazit: für mich als NICHT-Camper ist dies genau das richtige für mich! Habe ich doch ein eigenes Bett, es ist warm, keine Mücken schwirren umeinand und zum Frühstück kann ich gemütlich auf einem ausrangierten Sitz eines Flugzeuges sitzen und meinen Kaffee geniessen!
Mehr Infos findet ihr unter: http://www.basecamp-bonn.de/ ... und anbei noch ein paar Schnappschüsse von mir.
„der verrückteste Campingplatz der Welt!“ - Express.

mehr lesen 0 Kommentare

Morgen heisst es: Willkommen ...

am Zuger Handwerkermarkt auf dem Landsgemeindeplatz! Von 9 bis 16 Uhr bin ich neben vielen anderen kreativen Ausstellern auf diesem schönen Platz mit einer noch schöneren Aussicht *lach*.

Vielleicht sucht der ein oder andere von Euch ja noch ein Programm für morgen - das Wetter soll ja gut werden!

Bis morgen in Zug!

 

Nähere Infos findet ihr hier!

0 Kommentare

Frau Gerolds Garten

Heisst es an diesem Samstag 07. Mai 2016 bei mir. Kommt doch vorbei! Von 11 bis 17 Uhr.

https://www.facebook.com/events/756884924411239/

0 Kommentare

Sommertime - Modus ...

so ihr lieben ... ich melde mich ab für die nächste zeit! bei uns hat nach den sommerferien das "lotterleben" ein ende ... also werden wir die nächste zeit noch etwas sehr geniessen und die tage so nehmen wie sie kommen.

wünsche euch eine ganz schöne zeit mit vielen schönen sommertagen. geniesst es in vollen zügen!!! ganz nach dem motto: CARPE DIEM!!!

liebe grüsse, eure inga

0 Kommentare

kleine diy - anleitung für regentage ...

... da heute der sommer eine kleine (hoffentlich nur kurz) pause einlegt hier noch eine kleine anleitung für euch bzw. eure kids.

bei uns ist diese girlande bereits vor einigen tagen entstanden.

ihr braucht dazu: einen faden (ein robuster faden nicht zu dick z.B. dünne paketschnur oder juteschnur), jede menge knöpfe, schwemmholz, eine schere, ggf. quetschperlen und ein wenig zeit. zu anfang nehmt ihr euch ein stück schnur und macht einen knoten ans ende. jetzt könnt ihr nach lust und laune schwemmholz & knöpfe aufziehen. die länge der girlande bestimmt ihr aber achtung: je mehr knöpfe desto schwerer wird sie.

wünsche euch frohes auffädeln und viel freude mit eurer girlande!

liebe grüsse

inga

0 Kommentare

Hilfe, wir gehen CAMPEN ...

So war bisher immer mein Gedanke wenn meine Männer die tolle Idee hatten zu campen. Ich hasse nämlich CAMPEN ... dieses reinkriechen in einen klammen Schlafsack ... diese Luftmatratze die ständig Luft verliert - auch wenn sie noch so neu ist ... Mücken noch und nöcher ... und überhaupt ... keine Matratze, keine Bettdecke und kein grosses Kopfkissen ... ICH bin also durch und durch ein NICHT-Camper *lach*. Ja, ... und stand fest wir besuchen meine Mutter in Bonn. Übernachten für 3 Nächte in einer kleinen 2,5 Zimmer Wohnung ist nicht wirklich toll, da war also guter Rat teuer. In ein Hotel in ihrer Nähe hätten wir können. Mit 2 etwas kleineren Kindern & recht munteren Kerlchen ein klares NEIN für uns, möchten doch auch WIR als Eltern die Kurzreise etwas geniessen. Tja, und nun? ... durch reinen Zufall stiess ich dann beim sVieri und durchblättern der Zeitschrift „Daphnes Diary“ auf einen Artikel über einen Indoor-Campingplatz. Nie vorher davon gehört aber die Fotos sahen toll aus! Kleine gemütliche Wohnwagen im Retro-Style ... Klasse! Gesagt getan, ich habe mich also sofort auf deren Homepage umgeschaut und gleich per Email das Team angeschrieben. Nach einigen Email hin und her (war der Termin doch nicht ganz so einfach auszumachen) war das Datum gebucht und es hiess für uns: Ostern 2016 - Bonn wir kommen! Jetzt kann ich euch jedoch sagen, jedem dem wir vorher davon verzählten wir gehen auf einen Indoorcampingplatz - der guckte uns doch etwas fragend an *haha*! ...
Nach einer etwas längeren Anreise am Karfreitag kamen wir dann auch endlich einmal in Bonn an und ich kann euch sagen: schon der erste Eindruck war einfach nur KLASSE!! Wobei der erste Anblick von einer Fabrikhalle ja nun doch nicht so der Oberbrüller ist ... aber das Drumherum war so Klasse! Und innen noch viel BESSER! Eine gemütliche (dieses sage ich von einer grossen Halle!) eingerichtete grosse Halle empfing uns! Und in dieser Halle standen viele viele kleine & grosse Wohnwagen, Zugwaggons, Gondeln und vieles mehr. Ein jedes Stück individuell gestaltet. Wir hatten für uns die Familienkutsche gebucht. Dieses ist quasi eine Art Anhänger welchen man als eine Art ausklappen kann. Aber keine Angst, man muss nichts mehr aufbauen und einrichten *lach* - alles ist bereits fertig und die Betten sind bezogen!
Kurzum: wir haben uns die Zeit die wir dort verbracht haben - pudelwohl gefühlt! Alles ist super sauber, das Team ist sehr nett, das Wlan funktioniert einwandfrei, das Frühstück ist einfach gehalten aber sehr lecker! Abends ab 23 Uhr ist Nachtruhe. Unsere 2 Jungs haben sich „sauwohl“ dort gefühlt. Konnten wir sie doch problemlos „laufen lassen“. Es hat niemanden gestört.
Fazit: für mich als NICHT-Camper ist dies genau das richtige für mich! Habe ich doch ein eigenes Bett, es ist warm, keine Mücken schwirren umeinand und zum Frühstück kann ich gemütlich auf einem ausrangierten Sitz eines Flugzeuges sitzen und meinen Kaffee geniessen!
Mehr Infos findet ihr unter: http://www.basecamp-bonn.de/ ... und anbei noch ein paar Schnappschüsse von mir.
„der verrückteste Campingplatz der Welt!“ - Express.

0 Kommentare

Morgen heisst es: Willkommen ...

am Zuger Handwerkermarkt auf dem Landsgemeindeplatz! Von 9 bis 16 Uhr bin ich neben vielen anderen kreativen Ausstellern auf diesem schönen Platz mit einer noch schöneren Aussicht *lach*.

Vielleicht sucht der ein oder andere von Euch ja noch ein Programm für morgen - das Wetter soll ja gut werden!

Bis morgen in Zug!

 

Nähere Infos findet ihr hier!

0 Kommentare
Handytasche mit Ausziehlasche
Handytasche mit Ausziehlasche

Das Jahr nähert sich mit riesen Schritten dem Ende zu! ... Dank meinem "Babysitter" - die Oma ist zu Besuch - konnte ich die Tage nutzen um ein paar neue Ideen auszuprobieren. Entstanden sind neue Handytaschen mit Ausziehlasche und ein Ring - um genauer zu sein ein Nadelring ;) Ab 06. Januar findet Ihr diese Sachen im unserem Ansalia-Shop.

 

Wünsche Euch ein schönes Wochenende!

 

Herzliche Grüsse

Inga

Nadelring
Nadelring
Handytasche mit Ausziehlasche
Handytasche mit Ausziehlasche
der koffermarkt im kreis 5 in zürich gehört bereits der vergangenheit an. ... jetzt heisst es vorbereitungen treffen für die nächsten märkte in der vorweihnachtszeit!